Feuer der Freiheit: Die Rettung der Philosophie in finsteren Zeiten (1933-1943)

Feuer der Freiheit: Die Rettung der Philosophie in finsteren Zeiten (1933-1943) – Wolfram Eilenberger

Grundsätze & Gedanken

  • „Feuer der Freiheit“ stellt Leben und Werk der Philosophinnen Hannah Arendt, Simone de Beuavoir, Ayn Rand und Simone Weil vor.
  • Dabei fokussiert sich Wolfram Eilenberger auf die 1930er und 1940er Jahre, sodass gerade die Bedeutung dieser Denkerinnen für Ihre Zeit, sowie der Zusammenhang zwischen Ihrer Arbeit und Ihrem historisch-sozialen Umfeld zur Geltung kommt.
  • „Feuer der Freiheit“ ist das perfekte Buch für jeden Geschichts-, Philosophie- und Feminismusinteressierten

Interessante Zitate

›Siehst du, mon petit camarade, wenn du Phänomenologe bist, kannst du über diesen Cocktail reden, und es ist Philosophie!‹

(Eilenberger, Wolfram über Raymond Aron, Simone de Beauvoir & Jean-Paul Satre. Feuer der Freiheit: Die Rettung der Philosophie in finsteren Zeiten (1933-1943) (German Edition) . Klett-Cotta. Kindle-Version.)

Menschen wie Arendt tragen ihre Heimat vielmehr in ihrem Herzen (und in Form von Büchern bald auch in Koffern) durch die Welt.

(Eilenberger, Wolfram. Feuer der Freiheit: Die Rettung der Philosophie in finsteren Zeiten (1933-1943) (German Edition) . Klett-Cotta. Kindle-Version.)

»Wenn die Weltgeschichte nicht so beschissen wäre, wäre es eine Lust zu leben«, ein Leitsatz Hannah Arendts, mit dem auch Ayn Rand sich lebenslang hätte identifizieren können.

(Eilenberger, Wolfram. Feuer der Freiheit: Die Rettung der Philosophie in finsteren Zeiten (1933-1943) (German Edition) . Klett-Cotta. Kindle-Version.)


Ähnliche Werke

  • Vatermax. Dokumentarische Erzählung (Götz Liedtke)

Ein Kommentar

Kommentar verfassen